Vom Großstadtkind zum Landei

Fast auf den Tag genau 29 Jahre war ich Wienerin. Seit Mitte Oktober wohnen wir nun in einer 3.500-Seelen-Gemeine an der niederösterreichisch-burgenländischen Grenze. Für meine Verhältnisse also ganz schön ländlich. Die erste eigenen Wohnung Als wir vor fast acht Jahren in unsere erste gemeinsame Wohnung in Wien gezogen sind, waren wir der Meinung, dass der…

Herbstgericht: Sauerkrautstrudel

Gar nicht mal so langsam, wirds richtig huschi (kalt) draußen und der Herbst kündigt sich nicht mehr nur an, sondern er ist da. Mit all seinen Facetten: Die Luft ist klar, die Blätter bunt und der Boden und unsere Köpfe öfter nass. Da kommt der Sauerkrautstrudel genau richtig für die Laune und das Immunsystem. Sauerkraut…

Tiramisu: Janines ganz persönliches Rezept

Mir fallen zahlreiche italienische Lieder und Schnulzen ein, aber keines über Tiramisu. Denkt euch hier also einfach euren liebsten italienischen Klassiker – gerne musikalisch und kulinarisch. Neben Pizza und Pasta, zählt Tiramisu für mich zu den großartigsten italienischen Gerichten und ist unumstritten mein liebstes Dessert aus dem stiefelförmigen Land. Das folgende Rezept hat sich über…

Soulfood im Herbst: Pilzpasta

Viele hören es nicht gern, aber der Herbst steht vor der Türe. Die gute Nachricht: Die Schwammerl (Pilze) schießen aus dem Boden. Damit es ganz besonders hygellig wird, ist cremige Pasta mit unterschiedlichen Pilzen genau das Richtige.

Lebensmittelverschwendung vorbeugen

Laut einer Studie des Instituts für Abfallwirtschaft an der BOKU Wien aus dem Jahr 2012 werden in Österreich jährlich 157.000 Tonnen weggeworfen, pro Nase sind das 19 Kilogramm und 300 Euro pro Haushalt. Ohne groß den Moralapostel heraushängen zu lassen, denken wir bitte immer daran, dass sowohl in Österreich als auch weltweit Menschen Hunger leiden….

Linsensalat: Die gesunde Alternative fürs Büro

Falls es mal schnell gehen und auch noch gesund sein soll, ist der vegane Linsensalat im Glas eine schmackhafte Variante und noch dazu ein Hingucker. In der Umgebung meiner Arbeit gibt es nur eine sehr kleine kulinarische Auswahl und die vorhandenen Optionen sind entweder nicht sonderlich gesund oder taugen beim Preis-Leistungs-Verhältnis nichts. Deshalb nehme ich…

Hollerkoch

Hallo ihr Lieben, durch die neue Arbeitsstelle am anderen Ende Wiens hat sich natürlich wortwörtlich der Blickwinkel verändert. Nora von nonolicious hat mir schon seit einer Weile mit Fotos vom Essen im Hollerkoch das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Nun fahre oder gehe ich auch an jedem Arbeitstag dran vorbei und das Ambiente lädt zum Eintreten ein….